Alles im Lot?

Wie wichtig ein richtiger Maßstab ist, weiß jeder Maurer. Fehlen einem Meterstab unbemerkter Weise nur wenige Zentimeter, kann das ärgerliche und teure Folgen haben. Wenn Handwerker zusammen arbeiten, brauchen sie definierte, gemeinsam genutzte Maßstäbe.

Viele von uns genutzte Maßstäbe, wie z.B. Meter, Kilogramm, Sekunde, wurden von Wissenschaftlern und Fachleuten auf internationalen Konferenzen definiert und festgelegt. Das ermöglicht, bei Bauwerken und Projekten festzustellen, ob "alles im Lot" ist.

Es gibt jedoch auch einen Maßstab, der nicht von Menschen entwickelt wurde. Gottes Maßstab, den er an seine Geschöpfe anlegt:

Er hat dir kundgetan, o Mensch, was gut ist; und was fordert der HERR anderes von dir, als Gerechtigkeit zu üben und dich der Liebe zu befleißigen und demütig zu wandeln mit deinem Gott? Micha 6,8

In den Tagen des Propheten Amos war der moralische Verfall des Nordreiches Israel so weit fortgeschritten, dass Gott den Propheten folgende Vision sehen lies:

Der Herr stand auf einer senkrechten Mauer und hatte ein Lot in der Hand: "Was siehst du, Amos?" - "Ein Lot", sagte ich. Da sagte der Herr: "Pass auf! Ich lege ein Lot an mein Volk Israel an, ich werde es nicht mehr verschonen. Dann werden die Opferhöhen Isaaks veröden, und die Heiligtümer Israels werden in Trümmern liegen, und gegen das Königshaus Jerobeams gehe ich mit dem Schwert vor." Amos 7,7-9

Wenige Jahre später hatte das Nordreich Israels nicht mehr die Stärke, um der Kriegsmacht der Assyrer zu widerstehen. Der militärischen Niederlage folgten Gefangenschaft und Exil.

Wenn Gott die Missachtung seiner Maßstäbe geduldig erträgt, dann nicht, weil ihm seine Schöpfung egal wäre. Vielmehr gibt er uns Menschen die Gelegenheit, von bösen Wegen umzukehren, um das Leben zu gewinnen.

Was wird das Ergebnis sein, wenn Gott seinen Maßstab an Ihr Leben anlegt?