Geänderte Gottesdienstzeiten

Übung der Freiwilligen Feuerwehr Reutlingen - Rommelsbach

Ab Sonntag, den 08. Januar, beginnt unser Gottesdienst bereits um 09:45 Uhr.

Der bisher um 09:15 Uhr beginnende Gottesdienst mit der Feier des Abendmahls, bzw. dem Gemeindegebet wird zunächst bis Ende März mit dem Predigtteil zusammengelegt. Für Kinder werden altersgerechte Sonntagsschulgruppen angeboten. Der Gottesdienst wird jedoch von Alt und Jung gemeinsam begonnen, bevor die Kinder in ihre Gruppen gehen. Anfang März erfolgt eine Bewertung der geänderten Praxis durch die Gemeinde.

Sie haben Interesse, die Bibel kennen zu lernen? Wir laden Sie ein, unsere Gottesdienste zu besuchen. Bereits morgen beginnt eine Predigtreihe über die Apostelgeschichte, die uns von der Entstehung der christlichen Gemeinde berichtet.

Terror gegen Minderheiten: Ursachen werden ignoriert

Via Dolorosa

[IGFM] Berlin (13. Dezember 2016) – Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte appelliert an die Bundesregierung, „ihren gesamten Einfluss offensiv“ einzusetzen, damit die Heimat orientalischer Christen und anderer Minderheiten nicht endgültig für Nichtmuslime unbewohnbar wird. Nach Einschätzung der IGFM würden die eigentlichen Ursachen für die Verdrängung und Vertreibung von Christen und Jesiden „praktisch nicht angegangen“. Die verantwortlichen Regierungen belassen es nach Ansicht der IGFM bei freundlichen Gesten und Symbolpolitik – handeln aber nicht.

Interview: Schöpfung und Evolution

Dr. rer. nat. Markus Blietz

Dr. rer. nat. Markus Blietz, Jahrgang 1962, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Nach dem Physikstudium an der Technischen Universität München promovierte er am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching bei München und arbeitet heute in der Industrie als Patentmanager.

Vor einigen Jahren fand er zum lebendigen Glauben an Jesus Christus und hält jetzt Vorträge zum Themenschwerpunkt Bibel und Naturwissenschaft.

Das folgende Interview mit ihm wurde mit seinem Einverständnis von der Homepage des Missionswerkes "Evangelium für Alle" übernommen.

Frankreich verbietet Werbung von Jugendlichen mit Down-Syndrom

Wie das Nachrichtenmagazin [pro] berichtet, hat das oberste französische Verwaltungsgericht die Ausstrahlung eines Werbespots verboten, der glückliche Jugendliche mit Downsyndrom zeigt. Der Clip könne auf Frauen, die abgetrieben haben, verstörend wirken.

Hilfe für Haiti

Folgen des Hurrikan "Matthew"

Der Hurrikan „Matthew“ ist am 5.10.2016 mit Windgeschwindgkeiten von bis zu 230 Kilometern pro Stunde über den Süden Haitis gezogen und hat extreme Zerstörungen angerichtet. Bis zu 80% der Häuser sind dadurch zerstört worden.

Wir leisten Hilfe:
* um die Lebensgrundlagen wieder herzustellen,
* bei der Wiederanschaffung von Tieren und Saatgut,
* Brunnen instandsetzen,
* beim Wiederaufbau von Häusern
* Werkzeug beschaffen

Unseren Ansporn finden wir in der Bibel:

„Keine Integrations- Experimente auf dem Rücken der Christen!“

Aussichtsplattform Federsee

[proKompakt] Die überkonfessionelle Menschenrechtsorganisation Open Doors hat am Montag in Berlin einen erweiterten Bericht vorgelegt, der religiös motivierte Übergriffe auf nun insgesamt 753 Flüchtlinge in deutschen Asylbewerberheimen dokumentiert.

Die Haltung der Volkskirchen dazu wurde kritisiert. Weiterlesen ...

Eheseminar mit Markus & Antje Schäller

Für Ehepaare und solche, die es werden wollen, findet in unseren Gemeinderäumen vom 30.09. bis zum 02.10. ein Ehe-Seminar zu folgenden Themen statt:

Freitag, 30.09. 20:00 Uhr Vom Ich zum Wir
Samstag, 01.10. 09:30 Uhr Kommunikation in der Ehe
Samstag, 01.10. 11:30 Uhr Konflikte in der Ehe
Samstag, 01.10. 14:30 Uhr Sexualität in der Ehe
Sonntag, 02.10. 10:15 Uhr Segensträger

Markus und Antje Schäller sind langjährig verheiratet und Eltern von vier Kindern. Gemeinsam mit einem Team arbeiten sie am Aufbau der Ehe- und Familienarbeit beHErzt.

Wie die Wissenschaft uns verändert, 6. Teil

Blüte

Die schöne neue Welt der Gender-Ideologie, 2. Teil

Die letzte Stufe der Gleichschaltung aller Menschen besteht im Gender Mainstreaming, das eine Abschaffung des Geschlechtsunterschiedes vorsieht.

Dabei geht es nicht allein um Chancengleichheit im Berufsleben, sondern letzten Endes um die Abschaffung von Ehe und Familie als Institutionen, da sie als Hüter traditioneller Werte gelten. Stattdessen soll bereits den Kindern sexuelle Freizügigkeit antrainiert werden.

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Leisenberg

Seiten

Subscribe to EFG Reutlingen RSS