Wie die Wissenschaft uns verändert, 2. Teil

Antennen

Die Auswirkungen der Wissenschaft auf unsere Gesellschaft

Der sogenannte "methodische Atheismus" verlangt, dass ein Wissenschaftlicher sich auf die messbaren Daten und Fakten beschränkt und alles Nicht-Messbare wie Sinn, Ethik, Transzendenz ignoriert.

Mit der Zeit wurde aufgrund des wachsenden Einflusses von Naturwissenschaft und Technik aber aus einer rein methodischen Vorgehensweise eine ideologische Forderung. Aus wissenschaftlichen Erkenntnissen wurden weltanschauliche Schlüsse gezogen. Das Ziel war eine Gesellschaft ohne Gott.

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Leisenberg

Zur Person: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Leisenberg studierte Elektro- und Automatisierungstechnik an der TU Berlin und TH Darmstadt, Arbeits- und Wirtschaftswissenschaften an der TU München und promovierte zum Dr.-Ing. an der TU Berlin.

Neben seiner Tätigkeit als Universitätsprofessor war er Gründer, Geschäftsführer und Direktor verschiedener Firmen, erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 2008 den Hessischen Innovationspreis. Er ist seit 1971 mit Dr. Irmgard Leisenberg verheiratet und hat 2 (Adoptiv-)Kinder.

---

Der Hinweis auf die Vortragsreihe beim ERF Südtirol erfolgt mit der freundlichen Genehmigung des Senders.