Gottesdienst

Zum Erntedankfest hatten einige Geschwister den Gemeindesaal mit verschiedenen Früchten und Gaben dekoriert. Gott beschenkt uns mit einer Vielfalt an Nahrungmitteln, dass man nur staunen kann!

Wenn man es sich genau überlegt, ist es doch kaum zu fassen, was aus einem kleinen, unscheinbaren Samenkorn in wenigen Monaten werden kann. Wenn man es sich genau überlegt ...

Dabei ist es ein Problem unserer Tage, dass man sich die Zeit zum Nachdenken und Staunen über die Wunder Gottes oft nicht mehr nimmt.

"Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land, doch wachsen und gedeihen, das liegt in Gottes Hand." - So lautet ein alter Liedvers, zu dem viele Menschen heute kaum mehr Bezug haben, weil viele Lebensmittel im Supermarkt wie selbstverständlich zu kaufen sind.

Doch alles Leben kommt von Gott, der auch die Bedingungen dafür geschaffen hat, dass wir all die guten Dinge genießen dürfen:

Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht. 1. Mose 8,22

Gott sei Dank!