Samstag Bibel Seminar - im Januar in unseren Räumlichkeiten gestartet!

SBS 2010

Im Januar begann in unserer Gemeinde ein neuer Kurs des Samstagsbibel-Seminars. Samstag-Bibel-Seminar (SBS) heißt, dass innerhalb von vier Jahren einmal im Monat samstags eine Tagesveranstaltung stattfindet. In vier Jahren werden alle Bücher der Bibel, grundsätzliche Lehren der Bibel, Kirchengeschichte, die klassischen Sekten und Bewegungen durchgenommen. Außerdem werden Glaubenswerke und Missionare vorgestellt. Verschiedene Gemeinden sind Gastgeber für die SBS-Teilnehmer.

Im Januar begannen wir mit dem 1. Buch Mose. Roger Liebi war der Referent und ich hatte großen Gewinn beim Zuhören. Wir lernten, dass die Kapitel 1-11 die Frage beantwortet, woher der Mensch kommt. Kapitel 11-25 beantwortet die Frage, woher das Volk Israel kommt und Kapitel 25-36 stellt die Patriarchen Jakob und Isaak vor. In den letzten Kapitel des 1. Buch Moses geht es um das Leben Josephs. Es ist zum Staunen, wie Gott die Anfänge der Erde und der Menschheit vorbereitet hat, am Anfang schon auf Jesus hinweist und mit seinen Plänen und Versprechen zum Ziel kommt.

Im Februar nahmen wir die Bücher Matthäus und Markus durch und bekamen einen kurzen Überblick über alle vier Evangelien. Warum gibt es mehrere Evangelien? Weil ein Werk nicht gereicht hätte, um das Leben Jesu zu beschreiben. Eine einleuchtende Antwort! Mark Schibli mahnte, sich nicht auf ein Evangelium zu versteifen, sondern die Ausgewogenheit im Lesen aller Evangelien zu suchen.
Jeder Schreiber hat sein Evangelium unter einem anderen Gesichtspunkt verfasst. So beschreibt Matthäus Jesus als den König. Markus beschreibt Jesus als den vollkommenen Diener. Es ist so spannend, die Zusammenhänge eines ganzes Buches erläutert zu bekommen.

Ich freue mich sehr über die vor mir liegenden vier Jahre und stimme in Ps. 119,103 ein:
„Wie süß sind meinem Gaumen deine Worte, mehr als Honig meinem Mund!“